Physikalische Therapie Bandiko

Gesundheit in guten Händen

 

Faszien- und Bindegewebstherapie:

 

Bindegewebe gibt es in allen Bereichen des Körpers, auch im Bereich der Gefäße, des Nervensystems und der inneren Organe.

Über das Bindegewebe stehen alle Bereiche des menschlichen Körpers in enger wechselseitiger Beziehung.

Jede Beeinträchtigung und Beeinflussung des Körpers wirkt sich verschieden stark auf das Bindegewebe aus,

so das sich z.B. neurologische, rheumatologische, kardiologische oder gastroenterologische Erkrankungen im Zustand des Bindegewebes widerspiegeln (viszero-cutaner Leitungsbogen = vom Organ zur Haut).

Narben und Verwachsungen können langfristig zu Störungen in Funktionsabläufen von Gelenken und Organen führen.

 

Faszien erfüllen vielfältige Aufgaben im Körper, wie z.B. Kraftübertragung und Bewegungskontrolle und sind im weitesten Sinne Bindegewebe.

Hauptursache faszialer Dysfuktionen sind z.B. Traumata.

 

Faszien- und Bindegewebstherapie hat das Ziel:

Spasmen, Spannungen und Reizungen des Gewebes zu beheben und die Funktionsfähigkeit der Faszien wieder her zu stellen.

Faszientherapie sind überwiegend sanfte Techniken, die fast unbegrenzt anwendbar sind.

Über die Bindegewebstherapie besteht zusätzlich die Möglichkeit reflektorisch auf Organe, Muskulatur und Blut- u. Nervengefäße Einfluss zu nehmen (Cuti-viszeraler Leitungsbogen = von der Haut zum Organ).

 

Über Faszien- u. Bindegewebstherapie besteht somit die Möglichkeit, die ärztliche Therapie auch im internistischen Bereich wirkungsvoll zu unterstützen.

 

 

 

_______________________________________________

Physikalische Therapie Bandiko